Vereinsbuchhaltung Istversteuerung und offene Posten OPOS Lexware

Hinterlasse einen Kommentar

27. März 2013 von Jule

Ein absoluter Sonderfall: Ihr müßt eine Vereinsbuchhaltung erstellen, wenn möglich inklusive Mitgliederverwaltung?

Völlig abzuraten ist von Vereinssoftware im Bereich bis 250,00 €. Das Geld kann man sich sparen, die Mitgliederverwaltung ist in der Regel unglaublich unübersichtlich und sehr kompliziert mit überfrachteten und unsinnigen Funktionen zu handeln. Die Finanzbuchhaltung als Modul innerhalb einer Vereinsbuchhaltung ist schlichtweg nicht zu gebrauchen. Diese müßte dann sowieso separat erstellt werden.

Bei Vereinen bis 300 Mitglieder empfehle ich daher:

  1. die Finanzbuchhaltung über ein gängiges Buchhaltungprogramm zu erstellen (z.B. Lexware Financial Office)
  2. den Kontenrahmen SKR 49 für Vereine einzusetzen
    das hat den Vorteil, dass die Auswertungen für die Bereiche Ideell, Vermögensverwaltung, Zweckbereich, Sportbereich bereits in einer zusammengefassten Auswertung dargestellt werden und die Umsatzsteuer separat behandelt wird.
    Alternativ kann man natürlich einen SKR 04 nehmen und dort für die Bereiche Ideell, Vermögensverwaltung, Zweckbereich, Sportbereich eigene Konten verwenden, welche man in jeweils eigene Auswertungen fliessen läßt. Dies hätte den Vorteil, dass die Auswertungen auf jeden Fall stimmig sind, denn der SKR 04 wird gepflegt. Es ist hierfür lediglich einmal etwas Mehrarbeit erforderlich.
  3. die Buchhaltung unbedingt als SOLL-Versteuerung führen
    bei einer ISt-Versteuerung wird im SKR49 defintiv ein Abgleich zwischen EÜR und sonstigen Konten nicht möglich sein, da die Buchungen „fällig“ und „nicht fällig“ aus dem Programm nicht nachzuvollziehen sind. Die Sollversteuerung wird hier richtig geführt, ein Abgleich mit „noch offenen Posten“ ist jederzeit nachvollziehbar. Lediglich am Jahresende müßte ggfls. eine Abgrenzung der vereinnahmten / verauslagten Umsatzsteuer erfolgen. Hatte man sich vorher für den SKR 04 entschieden, wäre auch hier die Istversteuerung möglich. 
  4. ALLE Konten entsprechend den Auswertungen anzulegen (der SKR 49 wird leider von Lexware nicht gepflegt)
    Hier ist leider noch kein Konto standardmäßig der Auswertung zugeordnet
  5. die Mitglieder im Bereich Debitoren anlegen, offene Posten führen *)
    dies ermöglicht eine einfache und sehr genaue Kontrolle über die fälligen / noch nicht fälligen Mitgliedsbeiträge
  6. monatlich wiederkehrende Beiträge per Excel-Liste zu importieren
    sollten jeden Monat mehrere Buchungen gebucht werde, so ist die Buchungsvorlage innerhalb der Software zu umständlich, da man jede einzelne Buchung mehrfach anklicken und bestätigen muss. Hier eignet sich hervorragend eine Excel-Liste mit den monatlich wiederkehrenden Zahlen als Import.
  7. jährlich wiederkehrende Beiträge per Buchungsvorlage anlegen
    bei wenig jährlich wiederkehrenden einzelnen Buchungen kann man gut die Buchungsvorlage einrichten, um diese „Termine“ nicht zu versäumen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Silvester 2013

Jedes Jahr wieder ;-))31. Dezember 2013
Der große Tag ist da.

Archive

%d Bloggern gefällt das: