Hinzuverdienst versicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis Familienversicherung

Hinterlasse einen Kommentar

9. Oktober 2012 von Jule

Möchte man als Ehefrau während der „Kinderzeit“ etwas hinzuverdienen und dabei beitragsfrei in der Familienversicherung mitversichert werden, so gibt es grundsätzlich 2 Möglichkeiten:

  1. einen Minjob bis 400,00 € mtl. (evtl. ab 2013 = 450,00 € mtl.)
    ODER
  2. eine andere Tätigkeit (je nach Versicherung) bis max. 370,00 € mtl.
    (selbständige Tätigkeit / Einnahmen aus Vermietung / Einnahmen aus Kapitalvermögen / Sonstiges)

Es geht also nur entweder / oder!!! Sollte sich die Gelegenheit ergeben, dass ein höherer Verdienst möglich ist, so MUSS die Ehefrau sich selber eigenständig versichern. Diesist also demnach möglich ab einer nichtselbständigen Tätigkeit von 401,00 € mtl. (ab 2013 = 451,00 €). Hier kann sie dann allerdings verschiedene Einnahmequellen nutzen.

Neben einer versicherungspflichtigen Tätigkeit sind also ALLE anderen Einkünfte (selbständige Tätigkeit / Einnahmen aus Vermietung / Einnahmen aus Kapitalvermögen / Sonstiges) versicherungsfrei, solange sie nicht

  • von der Zeit
    UND
  • von dem Entgelt
  • ca. 30 % der versicherungspflichtigen Tätigkeit übersteigen!

Beispiel:

Es existiert eine nichtselbständige  Tätigkeit

  • von 450,00 €, wofür ca. 10 Stunden wöchentlich aufgebracht werden
  • Hinzuverdienst möglich: bei bis zu 13 Stunden wöchentlich ca. 580,00 € mtl. aus anderen Einkunftsquellen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Silvester 2013

Jedes Jahr wieder ;-))31. Dezember 2013
Der große Tag ist da.

Archive

%d Bloggern gefällt das: