Kopie des gesamten Betriebssystems auf zweiter Festplatte

Hinterlasse einen Kommentar

14. Mai 2011 von Jule

Vorgehensweise zur Sicherung und Wiederherstellung des gesamten Systems auf einer separaten autarken Festplatte – Dauer ca. 3 Stunden

Vorraussetzungen:

  1. Die erste Festplatte  ist der Datenträger 0 (zunächst alleine im System)
  2. Hier wird das Betriebssystem aufgespielt sowie alle Programme und Daten
  3. Regelmäßig 1-Klick-Wartung (hierfür gibt es diverse kostenlose Hilfsprogramme) durchführen und alle temporären Daten löschen
  4. Regelmäßig Datensicherungen mit „RealTimeBackup“  oder Programm nach Wahl vornehmen 
  5. Hier mit z.B. der kostenlosen Software „Paragon Backup & Recovery“ ein Systemabbild auf X (X ist ein externes Laufwerk) erstellen.
  6. Diese Sicherung unbedingt auf „Integrität“ prüfen.

Einmalige Vorbereitung der zweiten Festplatte

  1. Die erste Festplatte wird vom System abgehängt.
  2. Die zweite Festplatte angeschlossen und einmalig ebenfalls ein (Windows)-Betriebssystem neu aufgespielt, damit identisch Laufwerk C:/ erzeugt wird).

Laufender Betrieb

  1. Die erste Festplatte wird wieder angeschlossen             (Datenträger 0 – Laufwerk C: /)
  2. Die zweite Festplatte wird / bleibt angeschlossen         (Datenträger 1 – Laufwerk ?: /)
    Von der zweiten Festplatte ist die Systempartition C: hier NICHT verfügbar, es sei denn man gibt in der
    Eingabeaufforderung folgendes ein: cmd / diskpart / automount enable
  3. Im Bios wird die 1.te Festplatte auch als 1.te Boot-HD eingetragen, sodass standardmäßig von der 1.ten gebootet wird.
    (beim Booten unter F12 manuell änderbar)

Nun gibt es 2 Ausgangssituationen:

1. auf das laufende System hat man noch Zugriff:

dann ist alles ganz einfach:

  1. man startet z.B. die kostenlose Software „Paragon Backup & Recovery“
  2. hier die „erweiterte Oberfläche“
  3. die Partition der Sicherheitsfestplatte muss  gelöscht werden
  4. die aktuelle (noch funktionierende) Partition des laufenden Systems wird mittels „Partition kopieren“ kopiert.
  5. Kontrolle: einmal manuell (beim Booten F12) von Sicherungsfestplatte booten, diese mit Monitor-Notiz s.u.*) markieren, danach wieder normal booten, an der ursprünglichen Boot-Reihenfolge hat sich nichts verändert!

2. auf das laufende System hat man KEINEN Zugriff mehr:

dann muss man mit einer z.B. Paragon-Rettungs-CD booten und geht wie folgt vor:

  1. Die erste Festplatte wird vom System abgehängt (zur Sicherheit und um Verwechslungen zu vermeiden)
  2. Die zweite Festplatte wird (oder bleibt) alleine angeschlossen.
  3. Gebootet wird nun von der Paragon Boot-Wiederherstellungs-CD.
  4. Wiederherstellung: aus dem aktuellen Archiv ggfls. NUR die gewünschte Partition (z.B. *System) suchen
  5. als ZIEL die richtige Platte aussuchen und auch hier die gewünschte Partition (z.B. *System) angeben
  6. Nun wird das System auf denselben Stand wie von Festplatte 1 gebracht.
  7. Kontrolle: beim Booten muss nun automatisch diese Sicherungsplatte angesprochen werden (die erste Platte ist ja abgehängt); dieses kopierte System sofort mit z.B. einer großen Notiz auf dem Monitor markieren s.u. *)
    1. um auszuschliessen, dass man mit dem Systemabbild weiterarbeitet, da die beiden Systeme ja jetzt noch absolut identisch aussehen.
    2. weil KEINE Daten hier auf C: gespeichert oder bearbeitet werden sollen (Emails abrufen, Lexware, Dokumente), denn diese wären dann auf der ersten Festplatte unter C wieder nicht verfügbar.
    3. ggfls. Windows 7 DVD bereitlegen um Startpartition neu zu schreiben und Aktivierung prüfen
    4. Erst wenn alles läuft, die erste Festplatte wieder anschliessen und auch im Bios diese wieder als 1. Boot-HD eintragen. (Dort wurde die Sicherungsplatte automatisch als 1.te Boot-HD versehen, weil sie alleine im System war) !!!

Falls mit der Sicherungsplatte weitergearbeitet werden MUSS

ist sicherzustellen, dass folgende Dateien (typischerweise Laufwerk C: Dateien) auf aktuellstem Stand sind oder gebracht werden können)

  • Mails
  • Dokumente und Einstellungen (hier auch Lexware)
  • Bibliotheken
  • Bilder

Sichern einzelner Verzeichnisse auf zweiter Festplatte

  1. Vorgehensweise wie oben, nur dass direkt von zweiter Festplatte gebootet werden kann, hier dann im Programm „Paragon“ die Wiederherstellung einzelner Verzeichnisse gemacht werden kann.

Es können im laufenden Betrieb grundsätzlich beide Festplatten angeschlossen bleiben. Im manuellen Bootmenü (beim Booten = F12) kann man auf beide zugreifen. Zur Wiederherstellung wie in Punkt 2) beschrieben aber unbedingt nur eine nutzen!!!

Die externen Laufwerke stehen in beiden Systemen zur Verfügung als Laufwerk z.B. X: / Y: (fest vergeben!!!)

eine Monitor – Notiz erstellen, damit man sofort erkennt, welches das Abbild und welches das Original ist:

zum Beispiel mit folgendem Text und fast so groß wie der Monitor:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Silvester 2013

Jedes Jahr wieder ;-))31. Dezember 2013
Der große Tag ist da.

Archive

%d Bloggern gefällt das: